Startseite » Gutshaus Libnitz, Informationen über das Gutshaus Libnitz auf Rügen

Gutshaus Libnitz, Informationen über das Gutshaus Libnitz auf Rügen

Gutshaus Libnitz

Geschichte

1242: Fürst Wizlaw I. übergibt den Ort „Lubanowitz“ an das Kloster Bergen.

16. Jahrhundert: Der Ort wird dem Gut Udars zugeordnet.

1747: Libnitz geht in den Besitz des Pastors Brunnemann über, danach mehrfache Besitzwechsel.

1912: Errichtung des heutigen Gutshauses Libnitz, dass somit das letzte auf Rügen errichtete Gutshaus ist.

1945: Enteignung und anschließende Nutzung als Wohnhaus.

2000: Die Gemeinde veräußert das Gutshaus an Tassilo Klöckner, es entstanden u.a. Ferienwohnungen.

Lage

Im Westen der Insel Rügen, in der Ortschaft Libnitz, an der Straße nach Trent gelegen.

Ansichten

Gutshaus Libnitz

Gutshaus Libnitz

© Karl-Heinz Gottschalk (goka) / Pixelio

Ähnliche Beiträge

Bernd fährt seit vielen Jahren jedes Jahr zum Urlaub nach Rügen und kennt die Insel und die Ostsee wie seine Westentasche.