Startseite » Kletterpark Rügen: Spaß für Groß und Klein

Kletterpark Rügen: Spaß für Groß und Klein

Du hast die Sehenswürdigkeiten der Insel schon gesehen und bist auf der Suche nach Abwechslung? Dann ist der Kletterpark genau das Richtige für dich.

Der Kletterwald BinzProra liegt nur unweit von Prora entfernt. Hier kannst Du in Bäumen klettern, Deine Muskeln verausgaben und das Adrenalin durch Deine Adern schießen spüren. Auf dieser Seite erfährst Du alles, was Du für Deinen Besuch im Kletterpark BinzProra wissen musst.

Das erwartet Dich

Der Kletterwald verfügt über zehn abwechslungsreiche Parcours mit verschiedenen Anforderungsstufen. Als Kletterneuling kannst Du Dich auf den einfachen Parcours erst einmal akklimatisieren und anschließend die Schwierigkeit steigern. Solltest Du bereits ein erfahrener Kletterer sein, wird der super schwere Parcours vielleicht auch für Dich eine Herausforderung sein. In Höhen zwischen 1,5 m bis 12 m ist für jeden etwas dabei!

Auch Dein Nachwuchs kommt auf dem Kinderparcours auf seine Kosten.

Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung kann es direkt losgehen. Mit Helm und Sicherheitsgurt kannst Du Dein persönliches Abenteuer in den Bäumen Rügens starten. Erlebe eine einzigartige Aussicht in wohliger Sicherheit. Auch wenn Du einmal abrutschen solltest und wortwörtlich in den Seilen hängst, sorgt ein SAFE LINK-System dafür, dass Du sicher wieder auf den Boden zurückfindest.

Dein Besuch im Kletterwald

Du hast die Möglichkeit Deinen Besuch spontan oder bereits im Voraus zu planen. Gehe an die Tageskasse oder buche Deine Tickets online. Um wirklich sicher zu sein, dass Du an Deinem gewünschten Tag die Baumkronen erklimmen kannst, solltest Du Deine Tickets mindestens 10 Stunden vor Besuch buchen. So kann das Personal sicherstellen, dass genügend Helme und Sicherheitsgurte vorhanden sind. Bei einem Besuch auf gut Glück kann es aufgrund vieler Besucher zu längeren Wartezeiten kommen.

Am besten meldest Du Dich am Besuchstag ca. 30 Minuten vor Beginn Deiner Kletterzeit an der Kasse, um die vorherige Sicherheitseinweisung absolvieren und die Anmeldung in Ruhe durchführen zu können.

Beim Klettern gilt Handschuhpflicht. Solltest Du keine Handschuhe in Deinen Koffer finden, kannst Du sie Dir für einen Aufpreis von 3 Euro vor Ort ausleihen.

Sollte Dir Deine Kletterzeit nicht ausreichen, hast Du die Möglichkeit, diese an der Kasse zu verlängern. An gut besuchten Tagen kann es jedoch sein, dass keine Zeitslots mehr verfügbar sind. Plane daher ausreichend Zeit für Deinen Besuch ein.

Informationen zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen findest Du hier.

Abseits des Waldes

Im Kletterpark BinzProra kannst Du nicht nur deine Kletterfähigkeiten unter Beweis stellen, sondern auch Deine Treffsicherheit beim Bogenschießen trainieren.

Bis heute sind Bogen-Metaphern in unserer Sprache zu finden: Ziele anvisieren, den Bogen überspannen, loslassen können oder über das Ziel hinaus schießen. Bogenschießen hat eine lange Tradition, doch viele haben noch nie mit Pfeil und Bogen geschossen. Finde beim Bogenschießen Deine innere Kraft und Ruhe. Erlebe den Reiz des Bogenschießens mit modernen Bögen.

Du weißt nicht wie man einen Bogen hält oder gar ein Ziel anvisiert? Nach einer ausführlichen Sicherheits- und Technikanweisung steht Dir das ausgebildete Trainerpersonal bei Deinen ersten Versuchen zur Seite.

Klettern, was das Zeug hält

Helm auf, Gurte an und auf die Parcours. Genieße einen Nachmittag im Kletterwald Binzprora. Erklimme die Bäume oder übe Dich im Bogenschießen. Es ist für jeden etwas dabei!

FAQ zum Kletterpark BinzProra

Wo liegt der Kletterpark BinzProra?

Den Kletterwald findest Du in der Dritte Straße 5a in unmittelbarer Nähe des ehemaligen KdF-Baus.

Muss ich meinen Besuch im Kletterpark BinzProra im Voraus planen?

Da der Kletterwald sehr beliebt ist, solltest Du Deine Tickets bereits im Voraus buchen. So kannst Du sicher sein, dass Du den Park am gewünschten Tag besuchen kannst.

Gibt es im Kletterwald BinzProra einen Parour für Kinder?

Ja, der Kletterpark verfügt über 10 abwechslungsreiche Parcours. Darunter auch einen für Kinder.

Quellen

Ähnliche Beiträge