Startseite » Königsstuhl: Der weiße Thron über Jasmund

Königsstuhl: Der weiße Thron über Jasmund

Königsstuhl auf RügenDer Königsstuhl auf Rügen ist der höchste und berühmteste Felsen der Rügener Kreideküste. 118 Meter ragt er über der Halbinsel Jasmund in die Luft. Er besteht vollständig aus Kalkstein, der vor etwa 150 Millionen Jahren von Meeresorganismen abgelagert wurde. Der Königsstuhl bietet Platz für eine der schönsten Aussichtsplattformen Deutschlands. Sie ruht auf einem Hügelgrab aus der Bronzezeit.

Auf 200 Quadratmetern kannst Du dort die Aussicht aufs Wasser genießen und vorbeirauschende Segelschiffe beobachten. Etwa 300 000 Schaulustige besichtigen jährlich den Königsstuhl. Seit Jahrhunderten inspiriert er seine Besucher, so auch den Maler Caspar David Friedrich. Nach seiner Hochzeitreise auf Rügen malt dieser 1818 sein weltberühmtes Gemälde, welches die Kreidefelsen zeigt.

Den besten Blick auf den Königsstuhl selbst bietet indes die südlicher gelegene „Victoria-Sicht“. Sie bekam ihren Namen mit dem Besuch König Wilhelms des I. und seiner Schwiegertochter, Kronprinzessin Victoria von Preußen. Im Juni 1865 besichtigten sie den eindrucksvollen Kreidefelsen auf der Halbinsel Jasmund. Schließlich wurde ebendort zu ihren Ehren eine eiserne Aussichtsplattform errichtet.

Der Königsstuhl: Spannend bei Wind und Wetter

Der Königsstuhl ist eine Fossilienstätte von internationalem Rang. Er gilt als eine der wichtigsten natürlichen Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Sollte das Wetter ungemütlich sein, bestaune doch Fossilien aus der Kreidezeit im Königsstuhl Museum! Oder schau im Nationalpark-Zentrum vorbei. Das Erlebnis- und Informationszentrum über die Region ist immer einen Besuch wert. Es wurde im März 2004 eröffnet. Auf 2000 qm² kannst Du dort eine moderne Naturausstellung mit einer außergewöhnlichen 3D-Show erleben. Auch die Kleinen kommen im Nationalpark-Zentrum auf Ihre Kosten. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Natur aktiv zu erforschen.

Fragiler Fels

Einst galt der Königsstuhl als eines der beliebtesten Seebäder Deutschlands. Aus Umweltschutzgründen wurde der Badebetrieb eingestellt. Die Gegend steht nun unter Naturschutz, denn das einzigartige Ökosystem wird zunehmend angreifbar. Wind und Wellen nagen am weichen Kalkstein. So kommt es immer wieder zu Abbrüchen an der Steilküste. 2005 stürzte eine ganze Felsformation ins Meer. Die Wissower Kliniken, zwei Kreidezinnen von 20 Metern, rutschten dabei ab.

Durch Felsabbrüche wird der Zugang zum Königsstuhl über das sogenannte Königsgrab immer schmaler. Eine neue, barrierefreie Aussichtsplattform wird bereits von der Stadt Sassnitz gebaut. Dabei soll die Begehbarkeit des Königsstuhls gesichert werden, mit sanften Eingriffen in die Natur. Seit September 2020 ist das Bauvorhaben „Königsweg“ genehmigt. Alles getreu nach dem Motto: Natur Natur sein lassen.

So gelangst Du zum Königsstuhl

Erreichbar ist der Königsstuhl heute auf verschiedenen Wegen. Bist Du mit dem Auto unterwegs, bietet sich der Großparkplatz Hagen an. Er liegt in der Gemeinde Lohme, rund 3 km vom Königsstuhl entfernt. Nebenan ist die Gaststätte „Kleine Försterin„. Dort meldest Du dich im Restaurant und bezahlst etwa 3,50 € fürs Parken. Von hier aus startest Du Deine Besichtigung. Regelmäßig fahren vom Parkplatz kostenpflichtige Busse zum Zentrum. Du kannst jedoch auch durchs Waldgebiet Stubbenkammer zum Königsstuhl spazieren. Wanderst Du sehr gern, ist der Hochuferweg von Sassnitz bis nach Lohme für Dich perfekt. Hier erlebst Du den Nationalpark Jasmund auf 11 Kilometern in seiner ganzen Pracht. Kleine Regenschauer sind an der Küste nicht unüblich. Sei gewappnet und packe eine leichte Regenjacke ein – auch im Sommer!

Beim Urlaub auf der Insel Rügen ist eine Besichtigung des Königsstuhls unverzichtbar. Die imposante Felsformation begeistert Jahr für Jahr Hunderttausende. Sie bietet einen Ausblick, der seinesgleichen sucht. Lass Dich inspirieren vom frischen Wind der Freiheit, der auf den Kreidefelsen weht!

Quellen

Ähnliche Beiträge