Startseite » 4 unglaubliche Orte um Neuenkirchen

4 unglaubliche Orte um Neuenkirchen

Im Herzen der Insel Rügens liegt Neuenkirchen, auf der Halbinsel Lebbin. Erstmalige Erwähnung fand der Ort im Jahre 1318, damals noch als Nygenkerke. Später wurde er Teil der preußischen Provinz Pommern. Im 20. Jahrhundert gehörte Neuenkirchen kurzzeitig zum Kreis Bergen. Heute fällt es in den Landkreis Vorpommern-Rügen.
Umgeben von Boddengewässern, ist der Ort ein Paradies für ruhesuchende Urlauber. Hier findest Du 4 Orte, an denen Du Dich bei Deinem Urlaub in Neuenkirchen unbedingt wiederfinden solltest.

1. Auf Neuenkirchens Aussichtsturm Hoch Hilgor

Suchst Du einen außergewöhnlichen Fotospot oder einfach eine atemberaubende Aussicht, besuche Hoch Hilgor! Der etwa 44 Meter hohe Hügel bietet die perfekte Rundumsicht. Von dort aus kannst Du auch den Hafen Vieregge sehen.
Bist Du schwindelfrei? Dann besteige den etwa 16 Meter hohen Holzturm auf Hoch Hilgor. Dieser geschichtsträchtige Ort war für die Germanen von großer Bedeutung. Um zu kommunizieren, schufen sie Leuchtfeuer, die ihnen auch bei der Orientierung halfen. Sie waren ihnen heilig und ihrem Kult zufolge nach Osten und Norden ausgerichtet.

Deinen Ausflug zum Hoch Hilgor startest Du am Besten im Ort Klein Grubnow.

2. Auf der Insel Hiddensee

Vom Yachthafen Vieregge aus erreichst Du mit einem Ausflusgboot die Insel Hiddensee. Die schöne Schwester Rügens wird auch „dat söte Länneken“ (das süße Ländchen) genannt. Hiddensee ist eine autofreie Insel, die perfekte Entschleunigung bietet.
Für Kulturliebhaber gibt es hier eine Menge zu sehen. Nirgends auf Rügen findest Du so viele Ateliers wie hier! Malereien und Kunstwerke mit Treibgut sind nur der Anfang…
Möchtest Du bei Deiner Erkundungstour nicht laufen, leih doch ein Rad! Entspannter kannst Du die Gegend kaum kennenlernen. Fahr unbedingt zum großen Leuchtturm Dornbusch im Norden der Insel. Mehr Komfort, aber etwas weniger Flexibilität bieten die Pferdekutschen der Insel.
Für Gourmets gibt es auf Hiddensee viele regionale Spezialitäten zu kosten. Fangfrischen Fisch und Sanddorn solltest Du Dir nicht entgehen lassen! Natürlich gibt es auch internationale Küche auf der Insel. Schau Dich um, welche der vielen Gaststätten Deinen Geschmack trifft. Hast Du genügend Zeit, bleib doch auch eine Nacht! Hiddensee ist voller schöner Pensionen und Ferienwohnungen. Atme durch und genieße Deinen Morgen mitten im Bodden.

Der Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee.

3. Bei den Störtebeker-Festspielen

Nur 15 Kilometer entfernt von Neuenkirchen, in Ralswiek, finden die Störtebeker-Festspiele statt. Sie sind ein wahrer Besuchermagnet: Jährlich strömen etwa eine halbe Million Besucher zur Freilichtbühne Ralswiek. Letztere ist eine der größten ihrer Art in ganz Europa und bietet für fast 9.000 Gäste Platz. Möchtest Du unter ihnen sein, solltest Du frühzeitig ein Ticket erwerben. Die Festspiele sind nämlich meist ausverkauft!
Mehr als 150 Mitwirkende, viele Pferde und sogar Schiffe erwecken die Legende Störtebeker wieder zum Leben. Vorm Jasmunder Bodden werden dafür beeindruckende Spezialeffekte gezündet. Für Groß und Klein ein unglaubliches Schauspiel!

4. Am Neuendorfer Wiek

Ein besonderes Naturparadies ist die Vogelinsel Beuchel an der Neuendorfer Wiek. Auf der etwa 400 Meter langen und 100 Meter breiten Insel brüten verschiedenste Vogelarten. Unter ihnen sind Lachmöwen, Sturmmöwen, Brandgänse, Mittelsäger und Stockenten. Du darfst sie jedoch nur aus der Ferne bewundern, da die Insel als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. So bleibt die kleine Oase ganz den Tieren vorbehalten. 

Um die Natur dort dennoch zu bewundern, kannst Du auf dem Lehrpfad an der Neuendorfer Wiek wandern. Auf 6 Kilometern gut begehbarem Weg läufst Du dann etwa 2 Stunden. Im Frühjahr, Frühsommer und Herbst ist die Strecke besonders schön. Möchtest Du vor allem Vögel beobachten, informiere Dich über die Zugzeiten!
Deine Wanderung beginnt bei Zessin. Der Weg führt Dich dann über Wiesen und durch Felder. Du umrundest einen kleinen Kiefernwald, der zu einem Mischwald heranwachsen soll. An den zwei Schutzhütten, die Du passierst, solltest Du Rast machen. Schau Dir das einzigartige Ökosystem an, das dort erblüht. Umso schöner ist der Anblick, wenn Du bedenkst, dass dort eigentlich ein Kiestagebau stehen sollte.
Wenn Du mehr über die Landschaft erfahren möchtest, nimm an einer geführten Wanderung teil!

Neuenkirchens Infrastruktur

Selbstverständlich kannst Du in Neuenkirchen bequem im Supermarkt einkaufen. Außerdem gibt es einen Tante-Emma-Laden und einen Hofladen. Letzterer bietet frisches Fleisch aus der Region an. Hinzu kommen kleine Mitbringsel, Honig und weitere regionale Erzeugnisse. Ganz gleich, wie Du einkaufen möchtest: In Neuenkirchen suchst Du nicht lange! Alle Geschäfte sind gut zu Fuß zu erreichen! Im Ort findest Du zudem einen Fahrradverleih. Falls Du also Dein eigenes Rad nicht mitnimmst, ist das gar kein Problem.

Möchtest Du Dich besonders gut erholen, ist das Wirtshaus Neuenkirchen für Dich perfekt. Seit 1850 in Betrieb, bietet es köstliche Speisen und schöne Zimmer. Da es in einem Vogelschutzgebiet liegt, kannst Du hier beispielsweise Kraniche und sogar Seeadler beobachten. Sie brüten stets auf der Halbinsel Lebbin.
Neuenkirchens Umgebung lädt zu Wandertouren ein. Zu Fuß, mit dem Rad oder auf Inlinern lässt sich die Inselluft gleichermaßen genießen. Der Bodden ist etwa 2 Kilometer entfernt, der Ostseestrand 11 Kilometer. Diesen erreichst Du über die Wittower Fähre. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich im 20 Kilometer entfernten Bergen.

FAQ: Neuenkirchen kurz und knapp

Neuenkirchen eignet sich ideal für Deinen nächsten Urlaub. Egal, ob Du Ruhe oder Aktivität suchst: Du bist dort richtig! Die umliegende Natur bietet Erholung; spannende Locations sind gut erreichbar.

Wo liegt Neuenkirchen?

Der Ort Neuenkirchen liegt mitten auf der Insel Rügen. Seine gute Lage bringt guten Anschluss zu verschiedensten Orten mit sich.

Welche Aktivitäten bieten sich um Neuenkirchen an?

Während Neuenkirchen selbst viel Ruhe bietet, kannst Du in der Umgebung tolle Aktivitäten durchführen. Mach einen Ausflug zum Aussichtssturm auf Hoch Hilgor oder wandere am Neuendorfer Wiek! Beobachte dort Vögel und genieße das Wellenrauschen.

Welche Ausflüge von Neuenkirchen aus sind empfehlenswert?

Möchtest Du einen längeren Ausflug machen, schau Dir die Störtebeker-Festspiele an. Sie finden am Jasmunder Bodden statt, etwa 15 Kilometer von Neuenkirchen. Willst Du auch etwas zeit auf dem Wasser verbringen, fahr unbedingt nach Hiddensee! Die Insel ist das Juwel Rügens.

Quellen

Ähnliche Beiträge