Ozeaneum

Ozeaneum Museum Das Ozeaneum ist der neue Zuschauermagnet der Hansestadt Stralsund. Nach der Fertigstellung und einer knapp dreijährigen Bauzeit, zählte das Ozeaneum auf der Stralsunder Hafeninsel bereits nach 4 Monaten den 500.000sten Besucher.

Das Ozeaneum gehört zur Stiftung "Deutsches Meeresmuseum", welches ebenfalls in der Hansestadt Stralsund angesiedelt ist und zugleich als eines der beliebtesten Ausflugsziele von Touristen, vor allem Familien, gilt.

Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 8700 m² zeigt das Ozeaneum in 50 Aquarien mit ca. sechs Millionen Litern Wasser, fast 7000 lebende Tiere und Unterwasserpflanzen aus Ostsee und Nordsee sowie dem nordatlantischen Ozean und dem Polarmeer.

Neben der Ausstellung "1:1 Riesen der Meere", in der in einer fast 20 Meter hohen Halle detailgetreue Modelle von Buckelwalen, Blauwalen, Pottwalen und Schwertwalen gezeigt werden, sind vor allem die verschiedenen Aquarien beliebteste Attraktionen bei den Besuchern.

Mit einer Grundfläche von ca. 300 m² und einer Wassermenge von 2,6 Millionen Litern, ist das Schwarmfischbecken das größte Aquarium des Ozeaneums und zugleich das größte Aquarium Deutschlands. Ein Makrelenschwarm mit mehreren hundert Tieren sowie Rochen, Meerbrassen und Haie sorgen für viel Leben im Becken.

Das "Stralsunder Hafenbecken" zeigt das Unterwasserleben, wie es sich nur wenige Meter entfernt im Stralsunder Hafen abspielt. Das Aqurium "Greifswalder Bodden" ist eine Nachbildung der Unterwasserwelt des Brackwassergebietes des Greifswalder Boddens.

Die Flachwassergebiete der Ostsee werden hingegen im Aquarium "Seegraswiesen" gezeigt. Die Rügener Kreideküste wird im sogenannten Aquarium "Kreideküste" nachgestellt. Die skandinavischen Schärenküsten samt Seewölfen und Saiblingen werden im "Schärenmeer" dargestellt. Die Unterwasserwelt an einer Flussmündung wird im gleichnamigen Becken gezeigt. Die Felskulisse des Kattegats sowie Seesterne und Seedahlien können Besucher im "Kattegat" Aquarium erleben. Wie sich das Leben im Wattenmeer abspielt, zeigt das "Wattenmeer" Aquarium. Spektakulär ist vor allem der Weg durch einen Unterwassertunnel zum "Helgoland" Aquarium, in welchem die Helgoländer Küste detailgetreu nachgebildet wurde. Das "Nordsee" Aquarium zeigt ebenfalls eine naturgetreue Nachbildung des Lebensraumes.

Für die "Kleinen" hat das Ozeaneum ebenfalls viel zu bieten. So gibt es die Erlebnisausstellung "Meer für Kinder" samt Spielecken, einem Demonstrationsbecken sowie einer Pinguinanlage auf der museumseigenen Dachterrasse. Für das leibliche Wohl ist dank vorhandener Gastronomie mit attraktivem Blick auf den Stralsunder Hafen ebenfalls gesorgt.

Fakten zum Ozeaneum:
8700 m² Ausstellungsfläche, 50 Schaubecken davon 1 Aquarientunnel, 1 Gezeitenbecken, 1 Brandungsbecken, sowie das mit 2600 m³ größte Aquarium Deutschlands.

Kontakt:
OZEANEUM Stralsund GmbH
Hafenstraße 11
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Juni - September täglich: 9.30 - 20.00 Uhr
Oktober - Mai täglich: 9.30 - 18.00 Uhr
24. Dezember: geschlossen
31. Dezember: 09.30 - 15.00 Uhr

Hansestadt Stralsund Ozeaneum

Ozeaneum Aquarium

Schaubecken Ozeaneum

© Stralsund-Fotograf, goka / Pixelio

Meeresmuseum

Das MEERESMUSEUM in Stralsunds Altstadt hat seit 1951 sein Domizil im ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen. Es ist somit der älteste Standort der Stiftung Deutsches Meeresmuseum. Am meisten beeindruckt im MEERESMUSEUM das 350.000-Liter-Aquarium, in dem drei verschiedene Arten Meeresschildkröten leben. Das größte Becken an diesem Museumsstandort mit dem 25 m² großen Schaufenster ermöglicht insbesondere während der Schildkrötenfütterungen und beim wöchentlichen Tauchgang gezielte Beobachtungen zum Verhalten und zur Lebensweise der gepanzerten Reptilien.

Kontakt:
Deutsches Meeresmuseum
Katharinenberg 14 - 20
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
April - Oktober: Montag - Sonntag: 10:00 - 17:00 Uhr
November - März: Dienstag - Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr
24. Dezember: geschlossen
31. Dezember: 10:00 - 15:00 Uhr

Meeresmuseum

Meeresmuseum

Fotos: Johannes-Maria-Schlorke / Deutsches Meeresmuseum

NAUTINEUM Dänholm Stralsund

Das NAUTINEUM ist ein museales Kleinod auf der Insel Dänholm vor den Toren Stralsunds. Dieser Standort der Stiftung Deutsches Meeresmuseum beherbergt originale Großexponate der Fischerei und Meeresforschung. Das Sammlungsgelände befindet sich auf dem alten Tonnenhof des Wasser- und Schifffahrtsamtes Stralsund. Es wurde 1998 bis 2001 mit Fördermitteln der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative "PESCA" aufgebaut. Das NAUTINEUM wurde im Juni 1999 eröffnet und liegt nur wenige hundert Meter entfernt von der Bundesstraße 96, direkt an der Zufahrt zur Insel Rügen. Das Areal ist ca. 23.000 m² groß.

Kontakt:
NAUTINEUM
Zum Kleinen Dänholm
18439 Stralsund

Nautineum

Nautineum

Fotos: Johannes-Maria-Schlorke / Deutsches Meeresmuseum

[ zurück ]

Rügen Home
Rügen Service