Putbus auf Rügen

Putbus Die jüngste Stadt auf Rügen ist Putbus. Im Jahre 1810 von Fürst Wilhelm Malte I. gegründet, bilden der runde "Zirkus" und der rechteckige Marktplatz, welche durch eine gerade Allee miteinander verbunden sind, den Mittelpunkt der alten Residenzstadt.

Zahlreiche weiße Häuser im klassizistischen Stil, darunter das Insel-Theater, das Palais Lottum, das Rathaus und der frühere Fürstenhof sind heute die Hauptattraktionen des denkmalgeschützten Stadtkerns.

Die Schlosskirche, die Orangerie, das Mausoleum, den Marstall und das Affenhaus können Sie auf einer Tour durch den als Landschaftsdenkmal gepflegten Schlosspark besichtigen. Dieser wurde ursprünglich im französischen Stil gestaltet und dann aber in einen englischen Park mit einem weitläufigen Wildgehege, in dem vor allem Rot- und Dammwild gehalten wird, umgewandelt.

Park Putbus Seltene Baumarten wie Riesen- und Urwelt-Mammutbäume, Tulpenbäume, Zedern und gelbblühende Rosskastanien zeugen von der Einzigartigkeit dieser prachtvollen Parkanlage, welche im Biosphärenreservat Südost-Rügen liegt.

Weitere Attraktionen in Putbus sind unter anderem das Uhren- und Musikgerätemuseums sowie das Puppen- und Spielzeugmuseum. In der Orangerie finden darüber hinaus regelmäßig Kunstausstellungen statt, im Theater sorgen die jährlich stattfindenden Putbus-Festspiele für Furore.

Ein Besuch des benachbarten Ortes Lauterbach sei all denen empfohlen, die eine Fahrt mit dem Rasenden Roland geplant haben. Denn hier startet die Schmalspur-Dampfeisenbahn ihre Fahrt über Binz bis nach Göhren. Der Yachthafen ist ebenfalls einen Ausflug wert.

weitere Orte auf Rügen

Rügen
Rügen Home
Rügen Service