Startseite » Seebrücke Sellin – Rügeninsel

Seebrücke Sellin – Rügeninsel

Die Selliner Seebrücke ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf der Ostseeinsel Rügen. Die 206 Meter lange und 24 Meter breite Holzbrücke führt vom Selliner Oststrand zur Insel Vilm. Sie ist eine der ältesten Seebrücken Deutschlands und wurde bereits 1909 erbaut. 1887 wurde die erste, kürzere Brücke errichtet, die jedoch dem Sturmwasser der Ostsee nicht standhielt. Die heutige Brücke wurde daher in den Jahren 1908 bis 1909 errichtet und ist seitdem ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Einheimische.

Die Selliner Seebrücke ist ein beliebter Anlaufpunkt für Spaziergänger, die die herrliche Aussicht auf die Ostsee und die umgebenden Inseln genießen möchten. Die Brücke ist auch ein beliebter Treffpunkt für Angler, die in den umliegenden Gewässern nach Aal, Makrele, Karpfen und anderen Fischen fischen möchten. In den Sommermonaten kann es auf der Brücke vor allem an den Wochenenden sehr voll werden. Zu den weiteren Attraktionen der Selliner Seebrücke gehören ein Café und ein Souvenirladen.

Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die besonders für Touristen relevant sein können. So ist die Brücke beispielsweise keine ganzjährig begehbare Sehenswürdigkeit. Im Winter wird sie aufgrund der Gefahr von Eisgang und Sturmfluten geschlossen. Auch der Zugang zur Brücke ist nicht immer kostenlos. An Werktagen können Touristen die Brücke zwar kostenlos benutzen, an den Wochenenden und in den Ferien jedoch wird eine geringe Gebühr fällig.

Ähnliche Beiträge