Startseite » Verräterhaus Stresow – Rügeninsel

Verräterhaus Stresow – Rügeninsel

Anton von Stresow, ein hochrangiger Staatsbeamter aus dem 19. Jahrhundert, steht in Deutschland bis heute in einem durchaus schillernden Ruf. Zu Lebzeiten war er einer der wichtigsten Männer im Kaiserreich, denn er war unter anderem für die Ausarbeitung des preußischen Verfassungsentwurfs verantwortlich. Später allerdings, so sagt die Legende, soll er sich gegen das Kaiserreich aufgelehnt und den Aufstand der Rheinarmee gegen Wilhelm II. angeführt haben. Dafür wurde er zu einer hohen Haftstrafe verurteilt und im Zuchthaus von Brandenburg an der Havel inhaftiert, wo er 1918 starb.

Das sogenannte „Verräterhaus Stresow“ in der Ostseebad Binz auf Rügen, in dem Anton von Stresow während seiner Haftzeit gewohnt hat, ist heute ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Das Haus selbst ist ein kleines, unscheinbares Gebäude, das allerdings durch seine Lage an der beliebten Ostseestraße sehr gut zu erreichen ist. In dem Haus befindet sich eine kleine Ausstellung über das Leben und Wirken von Anton von Stresow, die vor allem für historisch interessierte Touristen interessant sein dürfte.

Das „Verräterhaus Stresow“ ist nicht nur wegen seiner Historie eine interessante Sehenswürdigkeit, sondern auch wegen seiner Lage an der Ostseestraße. Die Ostseestraße ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen auf Rügen und bietet deshalb auch viele Möglichkeiten für verschiedene Aktivitäten. So kann man beispielsweise eine Fahrradtour auf der Ostseestraße unternehmen oder sich ein Schiff mieten und damit die Umgebung erkunden. Auch zu Fuß ist die Ostseestraße sehr gut zu erreichen und eignet sich daher perfekt für einen entspannten Spaziergang.

Insgesamt ist das „Verräterhaus Stresow“ eine interessante Sehenswürdigkeit, die sowohl für Touristen mit historischem Interesse als auch für diejenigen, die sich für die Ostseestraße und deren Umgebung interessieren, einen Besuch wert ist.