Startseite » Wandern auf Rügen: Entdecke die Ostseeinsel auf den schönsten Routen

Wandern auf Rügen: Entdecke die Ostseeinsel auf den schönsten Routen

Eine der schönsten Arten, Rügen zu erkunden, ist die einzigartige Natur der Insel beim Wandern kennenzulernen. Ob Wiesenlandschaft, hügelige Weideflächen, Boddenküste oder Kreidefelsen, die Insel Rügen mit ihren kleinen Schwesterinseln Ummanz und Hiddensee bietet Wanderern eine ungewöhnliche Vielfalt an wunderschönen Wanderrouten. Wer glaubt im hohen, „flachen“ Norden kann man nicht wandern, der wird schnell eines Besseren belehrt!

Wandern auf Rügen durch traumhafte Landschaften

Rügen ist eine der schönsten und unberührtesten Inseln Deutschlands. Die größte Ostseeinsel mit ihrer einzigartigen Natur, ihren weißen Stränden und dem sagenumwobenen Kap Arkona ist ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer. Aufgrund der vielen Landschaftstypen und der abwechslungsreichen Natur Rügens bietet das Wandern auf der Insel für jeden etwas – vom Anfänger bis zum erfahrenen Wanderer. Ob durch die Wälder oder entlang der Steilküste, es gibt in alle Himmelsrichtungen unzählige Möglichkeiten, die Insel zu Fuß zu erkunden.

Die beste Zeit für einen Wanderurlaub auf Rügen ist von Mai bis September, wenn das Wetter stabil ist und die Temperaturen angenehm sind. In den anderen Monaten kann es auf Rügen sehr windig und kalt sein, was das Wandern erschweren kann.

Norden: Beeindruckende Felsenküste der Halbinsel Wittow

Wenn man die Insel Rügen von Norden nach Süden betrachtet, fällt sofort das etwa 25 Kilometer lange, schmale Wittow auf. Die Reliefform der Wittower Felsenküste ist besonders eindrucksvoll und hat die Eiszeiten überdauert. Die Küste ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturfreunde, die einzigartige Aussichten und atemberaubende Landschaften genießen möchten.

Die Wittower Felsenküste ist ca. 12 Kilometer lang und man kann sie in beide Richtungen wandern. Die beste Zeit für eine Wanderung auf der Wittower Felsenküste ist im Frühjahr und Herbst, wenn das Wetter besonders mild und angenehm ist. Im Sommer kann es aufgrund der vielen Sonnenschein-Stunden sehr heiß werden und man trifft auf viele andere Wanderer auf den Pfaden. Dennoch lohnt sich auch eine Tour im Sommer – ausgestattet mit der passenden Sonnencreme und mit der stets vorhandenen Prise Wind.

Wenn man von Norden in Richtung Süden wandern möchte, kann man am Leuchtturm Kap Arkona starten. Der alte Leuchtturm ist ein beliebtes Ausflugsziel. Man kann ihn besteigen und eine tolle Aussicht über die Wittower Felsenküste und die Ostsee genießen. Weiter geht es an der Küste entlang, vorbei an den Bäderorten Sassnitz und Binz. Hier kann man eine kurze Pause einlegen und die Seele baumeln lassen, bevor es weiter auf die südliche Spitze der Wittower Felsenküste geht.

Osten: Weite Blicke auf die Ostsee im Nationalpark Jasmund

Im Nordosten von Rügen befindet sich das Nationalpark Jasmund. Der Nationalpark ist ein Naturschutzgebiet, dessen Landschaft von weiten Wäldern, Stränden, Klippen und den bekannten Kreidefelsen geprägt ist. Der Nationalpark ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Naturliebhaber. Im Park gibt es mehrere ausgewiesene Wanderwege, auf denen man die beeindruckende Landschaft und die interessanten geologischen Formationen der Kreidefelsen hautnah erleben kann.

Am bekanntesten ist der 4,8 km lange Königsstuhl-Weg, der von Sassnitz ausgehend zum gleichnamigen Aussichtspunkt führt. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf die Kreidefelsen und die umliegende Ostseelandschaft. Wer am Strand entlang der Ostseeküste um die Halbinsel Jasmund wandert, wird vielleicht mit einem Mitbringsel in Form von Bernsteinen oder Muscheln belohnt.

Ein weiterer beliebter Wanderweg ist der 12 km lange Stubbenkammer-Weg, der von Sassnitz aus in Richtung Süden führt. Er führt vorbei an den berühmten Kreidefelsen und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Ostsee und die umliegenden Inseln.

Süden: Unberührte Natur im Naturschutzgebiet Möchgut

Das Naturschutzgebiet Mönchgut liegt im Südosten der Insel Rügen und umfasst eine Fläche von etwa 12000 Hektar. Das Gebiet ist bekannt für seine ursprüngliche Landschaft. Beim Wandern kannst Du die Schönheit des Naturschutzgebietes Mönchgut besonders gut erleben. Es gibt zahlreiche ausgewiesene Wanderwege, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben. Die meisten Wege sind gut ausgebaut.

Einer der beliebtesten Wanderwege ist der Mönchgut-Rundweg. Er führt auf einer Strecke von etwa 28 Kilometern durch das ganze Naturschutzgebiet. Auf dem Mönchgut-Rundweg kannst Du die verschiedenen Facetten der Landschaft kennenlernen. Dabei wanderst Du vorbei an weiten Feldern, durch kleine Wälder und entlang der Küste. Das Naturschutzgebiet Mönchgut, gelegen im Osten Rügens, punktet zudem mit weiten Hügellandschaften. Ein „Aufstieg“ auf den 66m hohen Zicker Berg wird mit einem herrlichen Ausblick belohnt.

Westen: Idyllische Boddenlandschaft und Paradies für Vögel

Im westlichen Teil der Insel Rügen, kommen Wanderer entlang der herrlichen Boddenküste voll auf Ihre Kosten. Besonders empfehlenswert ist eine Wanderung auf der kleinen Insel Ummanz. Hobbyornithologen werden hier die Augen funkeln. Im Frühjahr und Herbst rasten hier allabendlich ca. 50.000 Kraniche auf Europas größtem Kranichrastplatz. Ein einzigartiges Naturspektakel. Aber auch im Sommer lohnen sich hier Wanderungen über die weiten Wiesenlandschaften.

Worauf Du beim Wandern auf Rügen achten solltest

Wenn man auf Rügen wandern möchte, sollte man auf jeden Fall ein paar Dinge beachten. Zum einen sollte man auf den Wetterbericht achten. Denn Du solltest nur bei guter Witterung rausgehen und auf keinen Fall in den Regen wandern. Zum anderen sollte man auf die Wege achten und sie nicht unterschätzen. Ebenso ist eine hochwertige Wanderausstattung aus der passenden Kleidung, guten Schuhen, einem Rucksack und eventuell Wanderstöcken empfehlenswert.

Bevor man sich auf die Wanderung begibt, sollte man sich gut informieren. Auf den Wegen gibt es immer wieder Hinweisschilder und Markierungen, aber manche sind nicht so gut erkennbar. Gut zu wissen ist auch, wo die Rast- und Toilettenmöglichkeiten sind. Online gibt es mehrere Wanderkarten wie zum Beispiel auf Kahoot, die Du Dir vorher anschauen solltest.

Wandertouren auf Rügen

Nachfolgend haben wir Dir eine Auswahl an möglichen Wandertouren zusammengestellt. Die Routen lohnen sich und zeigen Dir die Schönheiten der Insel Rügen von allen Seiten.

West Rügen (ca. 14,5 km):
Gingst – Volsvitz – Varbelvitz – Waase – Varbelvitz – Volsvitz – Gingst

Insel Ummanz (ca. 17 km):
Waase – Wusse – Freesenort – Wusse – Suhrendorf – Haide – Markow – Tankow – Waase

Insel Hiddensee (ca. 7 km):
Vitte – Kloster – Grieben – Dornbusch – Grieben – Kloster – Vitte

Insel Hiddensee (ca. 10 km):
Neuendorf – Gellen – Neuendorf

Zentralrügen (ca. 5 km):
Wanderung rund um den Nonnensee bei Bergen

Schaabe (ca. 18 km):
Wanderung am Strand oder im Kiefernwald der Schaabe von Glowe – Juliusruh – Glowe

Halbinsel Wittow (ca. 18 km):
Juliusruh – Drewoldke – Vitt – Kap Arkona – Vitt – Drewoldke – Juliusruh

Halbinsel Mönchgut (ca. 14 km):
Lobbe – Gager – Groß Zicker – Lobbe

FAQ zum Wandern auf Rügen

Kann man auf Rügen wandern?

Rügen vereint vielfältige Landschaften, die Du am besten beim Wandern erkunden kannst. Ob durch Dünenlandschaften und entlang weiter Sandstrände, mit Blick auf die beeindruckenden Kreidefelsen oder durch romantische Kiefernwälder – auf der Insel gibt es eine große Auswahl für unvergessliche Wanderrouten.

Was ist die beliebteste Wanderroute auf Rügen?

Der Nationalpark Jasmund ist ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Hier kann man die einzigartige Landschaft mit ihren weiten Wäldern, Stränden, Klippen und den berühmten Kreidefelsen in vollen Zügen genießen.

Quellen

Ähnliche Beiträge