Startseite » Die 3 besten Fahrradhelme für Kinder im Überblick

Die 3 besten Fahrradhelme für Kinder im Überblick

Für Kinder ist es wichtig, einen Fahrradhelm zu tragen, um sie vor Verletzungen zu schützen. Fahrradhelme sollten gut passen und bequem sein, damit die Kinder sie gerne tragen. Es gibt verschiedene Arten von Fahrradhelmen für Kinder, mit verschiedenen Funktionen und Designs.

Fahrradhelme für Kinder sind sehr wichtig, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Bei einem Unfall können Helme Leben retten. Achten Sie beim Kauf eines Helms unbedingt auf die richtige Größe und darauf, dass der Helm gut sitzt.

Stylischer Kinderhelm für die Fahrradtour

Angebot
Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3,dirtbike black,51-55 cm
  • Schale: HartshellI-Technologie
  • FAS Gurtband-System
  • uvex Monomatic-Verschlusssystem - stufenlos verstellbar
  • 10 Belüftungsöffnungen
  • Farbe: dirtbike-black, Größe: 51-55 cm, Gewicht: ca. 360 g, Modell 2016

Sieger im Bereich Preis-Leistung ist dieser Fahrradhelm für Kinder, das unterschiedliche Funktionen vereint und ein echtes Highlight ist. Uns konnte dieses Modell mit seiner Vielfältigkeit überzeugen.

Vorteile

  • Stoß absorbierend
  • Einhändiges Öffnen
  • Stufenlose Anpassung
  • Signalfarbe

Nachteile

  • Schlechte Passgenauigkeit
  • Farbe nicht wie abgebildet

Unisex Helm für Kinder

Angebot
ABUS Kinderhelm Smiley 2.0 - Robuster Fahrradhelm für Mädchen und Jungs - Rosa mit Prinzessinnen-Muster, Größe M
  • Bester Schutz für die Kleinsten: Leichter, stabiler Helm mit strapazierfähiger Verbindung aus EPS und der Außenschale - individuelle Passform durch das Zoom Eco Kids Justier-System mit Verstellrad​
  • Zuverlässiger Kopfschutz: Hoher Rundumschutz dank tief heruntergezogenem Schläfen- und Nackenbereich - visierartige Vorderkante zum Schutz des Gesichts
  • Individuell anpassbar: Größeneinstellung über einen strapazierfähigen und leicht verformbarem Kunststoff-Vollring - farblich abgestimmte Riemen mit weicher Oberfläche und praktischen Slidern
  • Technische Details: Stadthelm für kleine Kinder, Gewicht 240 g, Farbe Rose Princess, ​Größe M = Kopfumfang 50-55 cm​
  • Sicher, zuverlässig und stabil. Dafür steht der Name ABUS. Ob es um den Schutz zuhause, um Objektsicherheit oder um mobile Sicherheit geht: ABUS setzt die Standards​

In einwandfreier Qualität präsentiert sich dieser Fahrradhelm für Kinder in einer Ausführung Ihrer Wahl. Das Modell wird Ihren Style perfekt unterstreichen.

Vorteile

  • Größe anpassbar
  • Strapazierfähiges Kunststoff
  • Zuverlässiger Kopfschutz
  • Viele schöne Designs

Nachteile

  • Stoffbeschichtung mangelhaft
  • Kleiner Helm

Kinderfahrradhelm für Outdoor

meteor Fahrradhelm Herren Damen Kinder-Helm rollerhelm mädchen kinderfahrradhelm rennradhelm Mountainbike Inliner skaterhelm fahradhelm Scooter Jungen Bike Helmet M 55-58 cm minth/pink
  • Das AIR FLOW System - ein Belüftungssystem lenkt den Luftstrom durch Öffnungen in der Helmschale, ohne die Stabilität zu beeinträchtigen.
  • Fly Net System - ein Gitter in den vorderen Öffnungen, schützt den Kopf vor Insektenstichen während der Fahrt in warmen und feuchten Bedingungen;
  • Antibakterielles Innenleben - antibakterielles Innenleben - weiches, zartes, griffiges Essen, das das Wachstum von Bakterien verhindert und den unangenehmen Schweißgeruch reduziert, verfängt sich nicht am Haar;
  • FIT SIZE System - mehrstufiger Ring zur Steuerung der Schaltung; Abnehmbare Polsterung - es ist einfacher, die Anti-Schweißelemente sauber zu halten, wenn Sie sie effizient waschen und trocknen können.
  • QUICK-RELEASE System - Schnallen für schnelle Befestigung;

Dieser Fahrradhelm für Kinder findet in unterschiedlichen Einsatzbereichen Verwendung. Uns konnte das Modell mit seiner tollen Optik und der qualitativen Verarbeitung überzeugen.

Vorteile

  • Air Flow Belüftungssystem
  • Fly Net System
  • Antibakterielles Innenleben
  • Mehrstufiger Ring für Grpße

Nachteile

  • Verarbeitung teilweise mangelhaft
  • Dünne Dämpfung

Alles was Du zu Fahrradhelmen für Kinder wissen musst

Fahrradhelme schützen Kinder vor ernsthaften Kopf und Gesichtverletzungen. Trotzdem können sich viele Eltern nicht dazu entscheiden, ihren Kindern einen Helm aufzusetzen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Viele Kinder weigern sich, einen Helm zu tragen, weil er unbequem ist oder sie sich damit lächerlich fühlen. Andere sind der Meinung, dass Fahrradhelme schwer und unpraktisch sind. Und wieder andere finden einfach, dass Helme hässlich aussehen.

Trotz all dieser Bedenken ist es wichtig, dass Eltern ihren Kindern beibringen, mit Helm zu fahren. Denn Fahrradhelme sind tatsächlich sehr wichtig: Sie reduzieren das Risiko schwerer Kopf und Gesichtverletzungen um bis zu 85 Prozent.

Achten Sie also auf eine gute Passform, hochwertiges Material und ein Design das dem Geschmack des Kindes entspricht, um Sicherheit während der Fahrt zu gewährleisten.

Ähnliche Beiträge