Feuersteinfelder auf Rügen

Feuersteinfelder Rügen Im Osten der Insel Rügen, zwischen den Ortschaften Mukran und Prora, liegt eines der bekanntesten Ausflusgziele der Region, die Feuersteinfelder von Rügen. Vor etwa 4.000 Jahren sorgten hier zahlreiche Sturmfluten für eine gewaltige Ansammlung von Feuersteinen auf einer Fläche von circa 40 Hektar.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Schmale Heide - so heisst das Gebiet in dem sich die Feuersteinfelder befinden - mit einem Kiefernwald bepflanzt. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde das Areal dann sogar unter Naturschutz gestellt.

Seitdem können sich Bäume, wilde Sträucher und andere Pflanzenarten auf natürliche Weise ungestört entwickeln.

Erreichbar sind die Feuersteinfelder am besten über einen circa 3 Kilometer langen Wanderweg, der am südlichen Ortsausgang von Neu Mukran beginnt.

Rügen
Home / Sehenswürdigkeiten / Feuersteinfelder
Rügen Home
Rügen Service