Startseite » Lancken-Granitz: Ein Paradies für Wanderer!

Lancken-Granitz: Ein Paradies für Wanderer!

Lancken-Granitz ist ein Ortsteil der Gemeinde Binz auf Rügen. Der Ort liegt an einer steil abfallenden Küste, die von Kiefernwäldern gesäumt ist. Auf einer Anhöhe befindet sich das Schloss Lancken, das zu einem Museum umgebaut wurde. Zu Lancken-Granitz gehören auch die Ortsteile Klein Zicker und Groß Zicker. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Lancken-Granitz gehören der Klein Rambower See, die Villa Lancken, der Granitzturm, das Schloss Granitz und das Jagdschloss Putbus!

Lokale Köstlichkeiten in Lancken-Granitz

Lancken-Granitz ist ein kleiner Ort auf der Ostseeinsel Rügen und ist bekannt für seine hervorragenden Küchen. Die Restaurants bieten kulinarische Köstlichkeiten für jeden Geschmack und die Fischerküche ist ein echtes Highlight! Neben hervorragenden Fischgerichten kommen aber auch frische Meeresfrüchte und Krabben nicht zu kurz – und nicht nur das: Auch schmackhafte Muscheln erfreuen sich an wachsender Beliebtheit! Und wer gar nicht genug Fisch bekommen kann, sollte sich die berühmte Ostseefischsuppe nicht entgehen lassen!

Wer es dagegen etwas herzhafter mag, sollte sich die hausgemachten Wurst- und Schinkenspezialitäten genauer ansehen. Die Wurstspezialitäten werden nach alter regionaler Rezeptur hergestellt und sind damit ein wahrer Genuss für jeden Kenner.

Für die süßen Gaumen gibt es auch eine reiche Auswahl an köstlichen Desserts. Mit Crème Brûlées und frischen Obsttorten kommt jede Naschkatze auf seine Kosten, doch auch zarte Pralinen aus der Pralinenmanufaktur dürfen dabei nicht fehlen! Die Restaurants des Ortes bieten somit für jeden Geschmack die passenden kulinarischen Köstlichkeiten. Ob Fisch, Fleisch, Obst oder Süßes – in Lancken-Granitz erfüllt sich jeder kulinarische Traum!

Reiche Geschichte von Lancken-Granitz

Rügen Aussicht

Die Großsteingräber von Lancken-Granitz sind prähistorische Grabanlagen, die aus mehreren großen Steinblöcken bestehen. Die Steine sind dabei so aufgestellt, dass sie eine Art Hügel bilden, in dem ehemals die Toten begraben wurden. Man geht davon aus, dass die Großsteingräber bereits vor mehr als 3500 Jahren entstanden sind, woraus die reiche Geschichte des kleinen Ortes hervorgeht. Insgesamt gibt es auf Rügen sechs verschiedene Großsteingräber, die alle in der Nähe des kleinen Dorfes liegen. Die bekannteste und größte dieser Anlagen ist das sogenannte Jungste Großsteingrab. Dieses besteht aus insgesamt 24 Steinblöcken, die eine Höhe von bis zu drei Metern erreichen.

Wer sich für die Geschichte der Insel Rügen und ihrer prähistorischen Grabanlagen interessiert, der sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Lancken-Granitz machen. Die Großsteingräber sind dabei nur eine von vielen interessanten Sehenswürdigkeiten, die das Dorf zu bieten hat!

Lancken-Granitz: Wichtigsten Orte

Lancken-Granitz ist eine wunderschöne Gegend auf Rügen, die vor allem für ihren Nationalpark bekannt ist. Der Park umfasst eine Vielzahl an verschiedenen Landschaften, von Wäldern und Mooren bis hin zu Klippen und Stränden. In den Lanckener Wäldern kannst Du auf die Suche nach seltenen und geschützten Tier- und Pflanzenarten gehen, wie zum Beispiel der Waldkeiler oder Turmfalke.

Aber auch abseits des Nationalparks findest Du problemlos herrliche Gegenden für einen Spaziergang oder eine (Nacht-)Wanderung! Bekannt ist vor allem der sogenannte Granitzwald, in dem Du auf einem der bekannten Aussichtspunkte – dem Jagdschloss Granitz – die traumhafte Aussicht über die Insel Rügen genießen kannst. Aber auch die vielen kleinen Dörfer neben Lancken wie Binz und Sellin sind definitiv einen Besuch wert!

Sehenswürdigkeiten in Lancken-Granitz

  • Burgruine: Die Burgruine Lancken ist eine ehemalige Slawenfestung, die auf einem 130 Meter hohen Felsen über dem Ort errichtet wurde. Die Burg diente dem Schutz der slawischen Bevölkerung vor den Angriffen der dänischen Könige und war ab dem 12. Jahrhundert eine wichtige Festung an der Ostseeküste. Heute ist die Burgruine eine beliebte Sehenswürdigkeit auf Rügen und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung.
  • Lancken-Granitzer-Urwald: In der Nähe der Burgruine befindet sich das Lancken-Granitzer Urwald, ein 553 Hektar großes Naturschutzgebiet. Dieser ursprüngliche Wald ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und bietet eine Vielzahl an seltenen Pflanzen- und Tierarten. Im Urwald kannst Du auf ausgewiesenen Wegen spazieren gehen und die einzigartige Landschaft Lanckens genießen!
  • Lancken-Granitz Naturschutzgebiet: Ein weiterer beliebter Ausflugsort in Lancken-Granitz ist das Naturschutzgebiet Granitzwald. Dieser Mischwald ist besonders für seine Wildkatzen bekannt, die hier in freier Wildbahn leben. Im Granitzwald kannst Du auf Wanderwegen umherwandern oder mit dem Mountainbike herumfahren.
  • Schloss Lancken: Bekannt ist Lancken-Granitz außerdem für das Schloss Lancken, in dem einst das Fürstenhaus von Rügen residierte. Das Schloss wurde im 13. Jahrhundert erbaut und im Laufe der Zeit mehrfach um- und ausgebaut. Im 19. Jahrhundert wurde es jedoch aufgegeben und verfiel. In den 1970er Jahren wurde es jedoch wiederhergestellt und ist heute ein beliebtes Hotel mit Restaurant.
  • Viktoriasicht: Lancken-Granitz ist vor allem für die Granitz, einen bewaldeten Höhenzug mit dem höchsten Punkt der Rügen, dem Viktoriasicht, bekannt. Der Name Granitz leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort grane ab, das Chippen oder Kratzen bedeutet. Der Höhenzug besteht aus Buntsandstein und ist durch Verwitterung entstanden. Auf dem Viktoriasicht, dem höchsten Punkt der Granitz, steht ein Aussichtsturm, der 1884 auf Initiative des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. erbaut wurde. Der Turm ist 29 Meter hoch und bietet eine hervorragende Aussicht über die Ostsee und die umliegenden Inseln.

Wenn Du die Geschichte und die Natur von Lancken-Granitz kennenlernen möchtest, solltest Du die vielen historischen Sehenswürdigkeiten sicher nicht verpassen. Das kleine Dorf bietet Dir eine Vielzahl an sehenswerten Orten und ist daher ein idealer Ausgangspunkt für unvergessliche historische Naturerlebnisse!

Zusammenfassung Lancken-Granitz

Lancken-Granitz ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Naturliebhaber. Die herrliche Landschaft der Granitz bietet verschiedene Wander- und Radwege. Sowohl für Naturfreunde als auch für diejenigen, die einfach nur die Insel Rügen genießen möchten, gilt es diese zu entdecken. Fakt ist: In diesem Ort wird es Dir sicher nicht so schnell langweilig werden!

Lancken-Granitz auf einem Blick

Was kann man in Lancken-Granitz machen?

Lancken-Granitz ist ein kleiner Ort auf der Insel Rügen. Man kann hier die atemberaubende Natur Rügens in vollen Zügen genießen und die vielen Tiere und Pflanzensorten beobachten! Aber auch die Strände von Lancken-Granitz sind sehr schön und laden im Sommer zum Baden ein.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Lancken-Granitz?

Lancken-Granitz verfügt über mehrere historische Sehenswürdigkeiten. Eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Lancken-Granitz ist das Schloss Lancken, das im 13. Jahrhundert erbaut wurde und eine der ältesten Burgen auf Rügen ist. Die Burg ist heute eine Ruine und eignet sich damit hervorragend zur ausgiebigen Besichtigung!

Wie groß ist Lancken-Granitz?

Lancken-Granitz ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde hat etwa 1.200 Einwohner und ist damit vergleichsweise klein.

Quellenangabe

Ähnliche Beiträge